Belegbearbeitung

  • mehrere Belege gleichzeitig öffnen und bearbeiten
  • Belege in Basis- oder Fremdwährungen erstellen
  • Artikelpositionen innerhalb oder zwischen Belegen kopieren, einfügen und verschieben
  • Positionsbearbeitung in Tabellenansicht oder über Artikelpositionsfenster
  • Artikelpositionsfenster mit vielen Parametern und optionalen benutzerdefinierten Feldern
  • Informationen zu offenen Posten und Umsätzen des Kunden
  • Belegkalkulation zur Marge bzw. Rohertrag

Belegbearbeitung im Detail

Das Belegbearbeitung ist mit vielen Funktionen ausgestattet und ermöglicht eine schnelle und komfortable Bearbeitung sämtlicher Belegarten. Die folgende schematische Darstellung zeigt die wesentlichen Bearbeitungspunkte.

Belegbearbeitung
Grundaufbau eines Beleges

  • Belegkopf mir Auswahl der Belegart, Anschrift sowie Zahlungs- und Lieferbedingungen
  • Artikelpositionen mit Angaben zur Menge und Preis
  • Vor- und Nachtexte für Anschreiben und Grußformel oder sonst. Texte

Fenster Belegbearbeitung

Das Fenster Belegbearbeitung ermöglicht eine übersichtliche und komfortable Erstellung und Bearbeitung aller Belege (Abb.01). Über das Menü und die Menüleiste des Fensters sowie über die Schaltfläche Positionen sind alle wesentlichen Funktionen zur Belegbearbeitung sofort erreichbar (Abb.02).

Wenn Sie mehrere Belege geöffnet haben, können Sie über die eingeblendeten Registerkarten am unteren Fensterrand zwischen den Belegen wechseln und Artikelpositionen kopieren und verschieben.

Abb.01 Fenster Belegbearbeitung
Abb.02 Icons der Menüleiste und Bearbeitungsmenü für Positionen
Abb.03 Belegkopf in Fenster Belegbearbeitung
Abb.04 Fenster Belegkopf
Abb.05 Fenster Artikelposition
Abb.06 Fenster Vortext / Nachtext
Abb.07 Fenster Kalkulation
Abb.08 Beleg fortsetzen in Folgebeleg
Abb.09 Beleg Druckvorschau
Abb.10 Beleg Drucken
Die wichtigsten Funktionen kurz erklärt
  • Belegkopf (Abb.03)
    Über der Artikelpositionstabelle wird die Belegart und Kundenanschrift angezeigt. Eine Bearbeitung der gesamten Kopfdaten erfolg im Fenster Belegkopf(Abb.04), erreichbar über das entsprechende Icon in der Menüleiste oder über den Menüpunkt Bearbeiten/Belegkopf.
  • Artikelposition einfügen/bearbeiten (Abb.05)
    Das Einfügen und Bearbeiten von Artikelpositionen wird im Fenster Artikelposition realisiert, kann aber auch direkt in der Artikelpositionstabelle erfolgen. Durch drücken der [+] Taste oder nur durch Eintippen einer Artikelnummer wird automatisch eine neue Artikelposition eingefügt.

    Wenn Sie über das Fenster Artikelposition eine neue Artikelposition einfügen möchten, stehen Ihnen eine Vielzahl an Eingabeparametern sowie optional benutzerdefinierte Felder zur Verfügung. Drücken Sie zum Einfügen einfach die Taste [P] oder verwenden den Menüpunkt Einfügen/Position.

    Die Bearbeitung vorhandener Position kann auf mehreren Wegen erfolgen. Neben dem entsprechenden Menüpunkt unter Bearbeiten/Position bearbeiten sowie unter der Schaltfläche Positionen, kann auch durch drücken der Pfeiltaste [→] oder einfach durch Doppelklick auf die Artikelzeile (die Spalte “Pos”) das Fenster Artikelposition geöffnet werden.

    Alternative Zeilen wie z.B. Texte, Grafiken oder Zwischen- und Gruppensummen können über die am linken unteren Fensterrand befindliche Schaltfläche Positionen eingefügt werden (Abb.02).

  • Vor- und Nachtexte (Abb.06)
    Wenn Sie Ihre Belege mit Anschreiben und Fußtexten versehen möchten, dann öffnen Sie über das entsprechende Icon in der Menüleiste das Fenster Vortext/Nachtext. Alternativ können Sie unter- und oberhalb der Artikelpositionstabelle auch die Vor- und Nachtexte anzeigen und bearbeiten. Wählen Sie dazu die Menüpunkte Ansicht/Vortext resp. Ansicht/Nachtext*.

    siehe auch: Stammdaten Textvorlagen

    * Vor- und Nachtexte können außerdem im Fenster Belegkopf in den entsprechenden Registerkarten bearbeitet werden.

  • Kontostatus und Belegkalkulation (Abb.03 und 07)
    Als Entscheidungshilfe für evtl. Rabatte oder Preisnachlässe können Sie verschiedene Kundeninformationen im Fenster Kontostatus abrufen (Abb.03). Durch Klick auf die Kundennummer im Belegkopf oberhalb der Artikelpositionstabelle sehen Sie z.B. den Status zu offenen Posten, Umsätzen sowie aktuellen Vorgängen bzw. Belegen.

    Zusätzlich erhalten Sie im Fenster Kalkulation, erreichbar über das entsprechende Icon in der Menüleiste, einen Überblick der Margen zum Beleg bzw. der Belegpositionen (Abb.07).

  • Belege fortsetzen in Folgebeleg (Abb.08)
    Belege können bezugnehmend als Folgebeleg fortgesetzt werden. Nach Klick auf das entsprechende Icon in der Menüleiste, wird ein neuer Beleg erstellt und das Fenster Belegkopf angezeigt. Im Feld Belegart stehen dann alle Folgebelegarten des Ausgangsbelegs zur Verfügung.

    Wenn Sie im Ausgangsbeleg mit [Strg] + Mausklick bestimmte Positionen markieren, werden nur diese in den Folgebelg übernommen. Sie können auch nachträglich im Folgebeleg Positionen entfernen.

    Alle nicht fortgesetzte Positionen werden automatisch in der Rückstandsverwaltung registriert und im Ausgangsbeleg entsprechend markiert.

    siehe auch Beschreibung: Funktionen/Felder Fenster Belegübersicht der Punkt Fortsetzen

  • Drucken und Druckvorschau (Abb.09 und 10)
    Über das Fenster Druckvorschau (Abb.09) können Sie den erstellten Beleg ansehen und drucken. Zusätzlich ist auch der E-Mail-Versand oder PDF-Export möglich.
    Wenn Sie ein zweites Briefpapier (Kopf/Fuß vom Geschäftspapier) angelegt haben, können Sie über die entsprechende Auswahlbox dieses aktivieren – es wird direkt in der Vorschau angezeigt.

    Im Fenster Drucken (Abb.10) sind neben den üblichen Einstellungen u.a. folgende zusätzliche Steuerungsmöglichkeiten gegeben:

    • Beleg als Duplikat kennzeichnen
    • Papierzufuhr (Fach, Kassette …) für erste Seite unterscheidet sich von Folgeseiten

Fenster Belegkopf

Im Fenster Belegkopf werden die Belegart und alle verwaltungstechnischen Daten erfasst. Neben den Adressdaten des Kunden, stehen eine Vielzahl weiterer Eingabeparameter zur Verfügung. Optional ist außerdem die Erweiterung mit benutzerdefinierten Feldern möglich.
Abb.01 Fenster Belegkopf
Abb.02 Beleg in Wiedervorlage aufnehmen
Abb.03 Vor- und Nachtexte zuweisen
Abb.04 Dokumente dem Beleg hinzufügen
Abb.05 Beleghistorie
Funktionen/Felder Fenster Belegkopf
  • Belegkopfdaten (Abb.01)
    • Belegart
      Auswahlbox Belegart: zu verwendene Belegart

      Die Auswahl der Belegarten ist Abhängig vom Bearbeitungszustand des Beleges. Nach dem ein neuer Beleg erstellt und gespeichert wurde, kann die Belegart nicht mehr abgeändert werden. Außerdem stehen beim Fortsetzen von Belegen nur dem Ausgangsbeleg relevante Belegarten zur Auswahl.

    • Belegnummer
      Jede Belegart hat einen eigenen eindeutigen Belegnummernkreis. Die Belegnummer kann formatiert und optional auch frei vergeben werden. Außerdem ist es möglich, dass zwei Belegarten den gleichen Nummernkreis verwenden.*

      Alphanummerisch: Ja

      *Belegnummernkeis einstellen und Format der Belegnummer definieren:
      Hauptmenü System/Vorgangssteuerung auf der Registerkarte Allgemein in der Sektion Nummernkreis und in der Sektion Optionen das Kontrollkästchen Änderung der Belegnummer zulassen

    • Belegdatum
      Kalender-Auswahlbox Belegdatum
    • Projekt
    • Belegstatus
      Infofeld Belegstatus

      Der Belegstatus beschreibt den momentanen Bearbeitungszustand des Beleges.
      siehe auch Fenster Belegübersicht Hinweise zum Belegstatus

    • Rechnungs-und Lieferanschrift
      Felder Anschrift
    • Betreff
      Textfeld Betreff für zusätzliche bezugnehmende Informationen

      Das Textfeld Betreff wird in der Tabelle im Fenster Belegübersicht angezeigt.

    • Auftragsart
      Das Textfeld Auftragsart ist nur informativ und hat keine weiteren Verabeitungs- oder Steuerungsmöglichkeiten.
    • Lieferbedingung
      Auswahlbox Lieferbedingungen: Lieferbedingung und Text für Lieferhinweis festlegen

      Lieferhinweise sind im Druckbeleg verfügbar.

    • Zahlungsbedingung
      Auswahlbox Zahlungsbedingung: Zahlungsbedingung und Text für Zahlungsbedingung festlegen*

      Zahlungsbedingungen sind im Druckbeleg verfügbar.

      Sie können die Zahlungsbedingungen mandantenspezifisch vorbelegen. Öffnen Sie dazu unter dem Hauptmenüpunkt System die Zahlungsbedingungen und öffnen das Fenster Mandant bearbeiten. Auf der Registerkarete Einstellungen kann dann in der Auswahlbox Zahlungsbedingungen eine entsprechende Vorbelegung erfolgen.

      * siehe auch Stammdaten Zahlungsbedingungen

    • OPos-Limit
      Anzeige der max. offenen Posten für den aktuellen Kunden

      OPos-Limit bearbeiten:
      Hauptmenü Stammdaten/Kunden/Adressen-Kunden im Fenster Adressen-Kunde bearbeiten auf der Registerkarte Erweitert das Feld OPos-Limit EUR

    • Vertreter
      Auswahlbox Vertreter: Vertreter für diesen Artikel

      Vertreter in Personalverwaltung hinzufügen:
      Hauptmenü Stammdaten/Personalverwaltung im Fenster Personalverwaltung die Registerkarte Vertreter

    • Bearbeiter
      Anzeige des letzten Bearbeiters
    • keine Umsatzsteuer
      Kontrollkästchen keine Umsatzsteuer: bei allen Belegpositionen wird die Umsatzsteuer deaktiviert

      Der Beleg ink. Ausdruck wird als Nettorechnung erstellt.

    • Leistungen nach §13b UstG
      Umsatzsteuer wird nicht ausgewiesen:
      Steuerschuldumkehr gemäß $13b, die Steuerschuld wir durch den Kunden übernommen. Der Beleg wird als Nettorechnung erstellt, im Ausdruck ist ein Hinweis zu $13b enthalten.

      Siehe auch: Regelung in der Baubranche

    • Wiedervorlage (Abb.02)
      Auswahldialog Wiedervorlage:Beleg in Wiedervorlage aufnehmen*

      Es wird das Fenster Wiedervorlage geöffnet, verschiedene Parameter sind hinterlegbar. Zusätzlich steht die Übernahme in den Outlook-Kalender zur Verfügung.

      * Wiedervorlage öffnen unter Hauptmenü Extras/Wiedervorlage

    • Anfrage-Nr., Fremdbeleg-Nr., Datum

      Textfeld Anfragen-Nr. oder Fremdbeleg-Nr.

      Belegart Anfrage: Textfeld Anfragen-Nr. zur Eintragung der kundeneigenen Anfragenummer (im Kundensystem)

      weitere Belegarten : Textfeld Fremdbeleg-Nr. zur Eintragung der kundeneigenen Belegnummer (im Kundensystem)

      Auswahlbox Datum: spezifiziert das Datum zu Anfrage-Nr. oder Fremdbeleg-Nr.

    • Referenz
      Auswahlbox Referenz: belegspezifischer Bezugstext als Freitext oder Kontaktpersonen aus Kundenstammblatt

      Alle bereits erfassten Freitexte eines Kunden stehen in der Auswahlbox Referenz zur Wiederverwendung.

    • Versandart
      Auswahlbox Versandart: festlegen der Versandart oder Versandgruppe*

      Sie können die Versandart mandantenspezifisch vorbelegen. Öffnen Sie dazu unter dem Hauptmenüpunkt System die Mandantenverwaltung und öffnen das Fenster Mandant bearbeiten. Auf der Registerkarete Einstellungen kann dann in der Auswahlbox Versandart eine entsprechende Vorbelegung erfolgen.

      * siehe auch Stammdaten Versandarten

    • Liefertermin
      Kalender-Auswahlbox Liefertermin: Liefertermin der Ware
      Auswahlbox
    • Leistungsdatum, Versanddatum
      Kalender-Auswahlbox Leistungsdatum: Leistungsdatum bei Belegart Rechnung
      Kalender-Auswahlbox Versanddatum: Versanddatum bei Belegart Lieferschein
    • Preisgruppe
      Auswahlbox Preisgruppe: Preisgruppe als Vorbelegung für Positionserfassung
    • Lager.-Nr.
      Auswahlbox Lager.-Nr.“: Lager.-Nr. als Vorbelegung für Lagerartikel zur Positionserfassung
    • Währung
      Auswahlbox Währung: legt die Basiswährung des Beleges fest

      Es wird der hinterlegte Wechselkurs der Währung benutzt um alle Belegpossitionen entsprechend zu berechnen. Währungen inkl. Wechselkurse können im Hauptmenü System/Einstellungen/Währungen eingefügt und bearbeiten werden.

      Hinweis:
      Der Beleg wird vollständig in der Fremdwährungen gespeichert. Die Belegübersicht, weitere Belegbearbeitung sowie die Bearbeitung der offenen Posten erfolgt in der gewählten Belegwährung.

    • Kost.stelle
      Auswahlbox Kost.stelle: Kostenstelle

      * siehe auch Stammdaten Stammdaten Sonstige

    • Kost.träger
      Auswahlbox Kost.träger: Kostenträger

      * siehe auch Stammdaten Sonstige

    • Fibu-Konto
      Anzeige Fibu-Konto des Kunden, Bearbeitung im Kundenstammblatt des Fensters Kunden-Adressen
  • Zusätzliche Daten in Registerkarten
    • Vor- und Nachtext (Abb.03)
      Registerkarten Vortext und Nachtext: Belegtexte für Anschreiben und Fußtext,

      siehe auch Fenster Belegbearbeitung Vor- und Nachtexte und Stammdaten Textvorlagen

    • Belegnotiz
      Registerkarte Belegnotiz: interne Belegnotiz
    • Kundennotiz
      Registerkarte Kundennotiz: Anzeige von Notizen des Kundenstammblatts

      siehe auch: Stammdaten Adressen-Kunden im Fenster Adressen – Kunde bearbeiten die Registerkarte Notiz

    • Dokumente Abb.04
      Registerkarte Dokumente: Dateien und Dokument dem Beleg hinzufügen, alle Dokumente stehen außerdem im Hauptmenü Extras/Dokumente zur Verfügung

      Dokumente können auch über die Schaltfläche Bild holen vom Scanner (TWAIN-Schnittstelle) importiert werden.

      Felder des Dialogfensters zum Einfügen von Dokumenten:
      Textfeld Name: Kurzbezeichnung
      Textfeld Stichworte: Stichwörter zum Suchen des Dokuments in der Dokumentenverwaltung
      Kontrollkästchen Vertaulich: Dokument ist nur für aktuellen Benutzer sichtbar
      Auswahlbox Speicherort: Datenbank, Dokumentenordner, Originalspeicherort

    • Historie
      Registerkarte Historie : Anzeige der Bearbeitungshistorie mit evtl. Vorgängerbeleg (Abrufbeleg)
    • Benutzerfelder
      Benutzerfelder im Fenster Belegkopf sind individuelle Felder mit unterschiedlichen Datentypen, Formatierungskriterien und Auswahleigenschaften. Nach der Definition von Benutzerfeldern stehen diese in einer zusätzlichen Registerkarte zur Verfügung.*

      *Benutzerdefinierte Felder definieren siehe Hauptmenü System/Benutzerdefinierte Felder

Fenster Artikelposition bearbeiten

Das Fenster Artikelposition bietet alle üblichen Parameter zur Positionserfassung. Artikel können entweder direkt durch Eingabe der Artikelnummer oder über das Fenster Artikelstamm gesucht und eingetragen werden.

Neben den Feldern zur Menge und Mengeneinheit, steht auch der Eingabe von Verpackungseinheiten nichts im Weg. Die optionale Vergabe von Chargen und Seriennummern ermöglicht außerdem eine genaue Rückverfolgung gelieferter Artikel.

Lagerdetails sind als Kurzanzeige mit allen resevierten und verfügbaren Einheiten ersichtlich. Zur ausführlichen Information sämtlicher Lagerbewegungen, kann zusätzlich das Lagerfenster aufgerufen werden.

Sie können auch Artikel ohne Stammdatenbezug einfügen. Vergeben Sie dazu einfach im Feld Artikel eine beliebige Artikelnummer beginnend mit den Anfangsbuchstaben „.“ oder „#“.

Wenn Sie Artikelpositionen mit weiteren Parametern ausstatten möchten, dann ist außerdem die Definition von benutzerdefinierten Feldern möglich.

Abb.01 Fenster Artikelposition bearbeiten
Abb.02 Artikelnummer eingeben oder Artikel suchen und übernehmen
Abb.03 Artikelbeschreibung bearbeiten
Abb.04 Artikelpreis und Rabatt festlegen
Abb.05 Lagerinformationen zur Artikelposition
Abb.06 Toolbar mit erweiterten Funktionen
Funktionen/Felder Fenster Artikelposition


  • Artikelpositionsdaten (Abb.01)
    • Pos.Art
      Auswahlbox Pos.Art: Typ der Artikelposition
      (P-Normalposition, A-Alternativposition, E-Eventualposition)

      Alternativ- und Eventualpositionen werden im Beleg explizit gekennzeichnet, die Preise sind nicht Bestandteil der Belegsumme.

    • Artikel (Abb.02)
      Auswahldialog Artikel: Artikelnummer zur Belegposition

      Die Artikelnummer kann auch direkt in das Feld eingegeben werden, alternativ ist die Auswahl über das Fenster Artikelstamm vorzunehmen.

      Freie Artikel ohne Stammdatenbezug können durch eine beliebige Artikelnummer, beginnend mit den Anfangsdbuchstaben „.“ oder „#“ eingetragen werden.

    • Bezeichnung(Abb.03)
      Auswahldialog Bezeichnung: Beschreibung des Artikels

      Über den entsprechenden Auswahldialog, kann eine mehrzeilige Beschreibung des Artikels bearbeitet werden.

    • Warengr.
      Anzeige der Warengruppe
    • Verpackungseinheiten (Anzahl, Inhalt, Einheit)
      Zahlenfeld Anzahl/VPE: Anzahl an Verpackungseiheiten
      Zahlenfeld Inhalt je VPE: Anzahl Artikel in Verpackungseinheit
      Auswahlbox VP-Einheit: Verpackungseinheit

      siehe auch entsprechende Felder im Artikelstamm Bereich Kopfdaten (VP-Einheit, VP-Inhalt)

    • Menge
      Menge oder Anzahl zur Position

      Bei der Verwendung von Verpackungseinheiten wird die Menge automatisch berechnet und vorbelegt:
      Menge= [Inhalt je VPE]*[Anzahl VPE]

    • Preis (Abb.04)
      Auswahlbox Preis: hinterlegte Preise

      Anzeige aller hinterlegten Preise und automatischer Vorbelegung des jeweils gültigen Preises anhand von verschiedenen Parametern wie z.B. (Kunden)Gruppenpreis, (Mengen)Staffelpreis oder Aktionspreis. Eine genaue Beschreibung der Hierarchie zur automatischen Vorbelegung des richtigen Preises finden Sie auf der Seite Artikel-Preisfindung.

      Liste der mögliche Preisarten (PA)

      • 0 =Stammpreis
      • G =(Kunden)Gruppenpreis
      • K = Kundenpreis
      • L = Lieferantenpreis
      • C = Chargenpreis
      • R =Zu-/Abschlag
      • S = Staffelpreis
      • T = Setpreis
      • A = Aktionspreis
      • # =Sonderpreis (Individualpreis)
    • Rabatt
      Auswahlbox Rabatt: Eingabe des Positionsrabatts in Prozent oder als Wert

      Optionen
      Zuschlag oder Abschlag in Prozent
      Zuschlag oder Abschlag als Betrag

      Nach Auswahl einer Option kann entweder ein Betrag oder ein prozentualer Wert eingetragen werden.

      Hinweis:
      Durch Eingabe bzw. Änderung eines Rabatt wird der Preis als Individualpreis (#) markiert und un die Auswahlbox Preis eingefügt.

    • Gesamt Netto
      Nettopreis der Position

      Bei einer Änderung des Gesamt-Nettopreises wird der Grundpreis und der Gesamt-Bruttopreis entsprechend automatisch angepasst.

    • Gesamt Brutto
      Bruttopreis der Position

      Bei einer Änderung des Gesamt-Bruttopreis wird der Grundpreis und der Gesamt-Nettopreis entsprechend automatisch angepasst.

    • Einheit
      Auswahlbox Einheit: Mengeneinheit des Artikels
    • Preiseinheit
      Die Preiseinheit gibt an, auf wie viele Mengeneinheiten sich der Preis bezieht.

      Gesamtpreis = Menge / Preiseinheiten * Artikelpreis

    • Steuersatz
      Auswahlbox Steuersatz: UST des Artikels
    • Konto und Kostenstelle
      Konto (Erlöskonto) und Kostenstelle: Vorbelegung durch Artikelstamm möglich
    • Lager (Abb.06)
      Auswahlbox Lager: Lager des Artikels

      Wenn ein Artikel als Lagerartikel definiert wurde, muss eine Lagerauswahl erfolgen. In der Kurzanzeige sind alle wesentlichen Lagerparameter ersichtlich. Über die entsprechenden Schaltfläche in der Toolbar, gelangt man in das Fenster Lagerverwaltung.

      Die Vorbelegung eines Lagers kann im Belegkopf Auswahlbox Lager-Nr. erfolgen.

    • Charge
      Auswahlbox Charge: vorhandene Charge auswählen

      Wenn ein Artikel als chargenpflichtig definiert wurde, muss eine Chargenauswahl erfolgen.

    • Vertreter
      Auswahlbox Vertreter: optionaler Vertreter aus Personalverwaltung
    • Berechnungskennz.
      Wenn ein Berechnungskennz ausgewählt wird, erfolgt keine Berechnung der Artikelposition.
      Anstatt eines Artikelpreises könnenn folgende Optionen gewählt werden: Ohne, Garantie, Servicevertrag, Kulanz
    • Liefertermin
      Kalender-Auswahlbox Liefertermin: Liefertermin des Artikels
    • MHD
      Kalender-Auswahlbox MHD: Mindesthaltbarkeitsdatum des Artikels
    • Aktions-ID
      Anzeige der Aktions-ID einer Preisaktion

      Wenn eine Preisaktion läuft und der zugehörige Preis ausgewählt ist, wird die Aktions-ID angezeigt.

      siehe auch: Hauptmenü Verkauf/Aktionen

    • Serien-Nr.
      Auswahldialog Seriennummer: Zuweisung einer Seriennummer

      Über den Auswahldialog Seriennummer können Sie eine bereits im Lager vergebene Seriennummer auswählen oder eine neue Seriennummer eintragen.

      Hinweis:
      Wenn ein Artikel als seriennummenpflichtig definiert wurde, muss eine Seriennummernauswahl erfolgen.

  • Toolbar mit zusätzlichen Funktionen (Abb.06)
    In Abb.06 sehen Sie eine Übersicht der Toolbar mit allen verfügbaren Funktionen.

    Toolbar mit folgende Funktionen:

    • letzte Umsätze des Artikels
    • letzte Einkäufe
    • Chargen und Seriennummern verwalten
    • Lager zum Artikel anzeigen
    • Aufmaß erfassen (nur mit Projektverwaltung verfügbar)
    • Benutzerdefinierte Felder ein-/ausblenden
  • Benutzerfelder
    Benutzerfelder in der Artikelposition sind individuelle Felder mit unterschiedlichen Datentypen, Formatierungskriterien und Auswahleigenschaften.
    Nach der Definition von Benutzerfeldern, stehen diese über die entsprechenden Schaltfläche in der Toolbar zur Verfügung.*

    *Benutzerdefinierte Felder definieren siehe Hauptmenü System/Benutzerdefinierte Felder